in Moitzfeld zu hause

Zum Nachdenken...

700 Mitglieder brauchen ein pro-aktives Führungsteam und andere Mitwirkende.

Unsere Dorfgemeinschaft Moitzfeld e.V. (DGM) war noch im alten Jahrhundert ein überschaubares Grüppchen - heute sind es ca. 700 Menschen, die an der Community teilnehmen. Der enorme Mitgliederzuwachs und Besucherrekorde bei Festen und Veranstaltungen sind natürlich einerseits erfreulich und sichere Zeichen für hohe Akzeptanz und eine wichtige Position im Ort und in der Region.

Andererseits ist die aktuelle Stärke und Größe auch eine besondere Verpflichtung für die Organisation und Führung der DGM. Nicht nur der Umfang und die gestiegene Komplexität der Veranstaltungen fordern von Aktiven und Vorstand Einsatz und Freizeitarbeit. Auch die Sicherung der Zukunft, die Abwägung von Interessen, Kreativität für Projekte und mehr werden immer anspruchsvoller.

Der amtierende Vereinsvorstand hat seine Aufgabe gut erfüllt. Immer wichtiger wird indessen die aktive Mitwirkung aus den Reihen der Mitglieder. Und zwar nicht nur im Bereich der Festaktivitäten (Auf-/abbau, Verkauf, Service), sondern auch in der aktiven Mitgestaltung des Vereinslebens. Hier kommt der Teilnahme an DGM-Zusammenkünften wie z.B. der jährlichen Mitgliederversammlung besondere Bedeutung zu: Dies ist der Ort, an dem Mitglieder ihre Wünsche formulieren sollen, Kritik üben, aber auch Beiträge für die kurz- mittel- und langfristige Planung anbringen. Darüber hinaus sind die Versammlungen eine Plattform, auf der Vereinsaufgaben in geeignete und engagierte Hände (und Köpfe) gelegt werden, nicht nur an Vorstandsmitglieder. Schließlich gibt es in einer so großen Gemeinschaft mit ihren ca. 700 Mitgliedern zahlreiche Kompetenzen, Fähigkeiten und Ressourcen, die genutzt werden können. Es macht nicht nur Arbeit, sondern auch Freude, etwas ehrenamtlich gemeinsam mit Moitzfelder Handwerkern, Kreativen, Kaufleuten, Rentnern und Jugendlichen auf die Beine zu stellen.

Aber auch ohne die Übernahme von besonderen Projektaufgaben wird bei unseren Versammlungen die Mitwirkung jedes Einzelnen benötigt! Nur mit aktiver demokratischer Teilnahme, Ideen, mit Dialog und konstruktiver Kritik ist die Dorfgemeinschaft Moitzfeld (über-)lebensfähig! Das sind wir der großen Mitgliederzahl, aktiven und nachfolgenden Generationen, Alt- und Neumoitzfelderinnen und Moitzfeldern schon schuldig, nicht wahr?

Die Amtszeit des derzeitigen Vereinsvorstandes geht im Herbst 2018 zu Ende. Einige Vorstandsmitglieder werden zur Neuwahl definitiv nicht mehr kandidieren. Die Dorfgemeinschaft Moitzfeld braucht also "neue Köpfe" - mit Motivation, Ideen und Idealismus zur Fortführung des Bewährten und Weiterentwicklung für die Zukunft.

SIND SIE, BIST DU DABEI?

Komm raus aus der Deckung. Besuch' die Versammlungen, den monatlichen Stammtisch, tausche dich mit anderen Mitgliedern aus, z.B. bei der PLatzer Kirmes. Und für weitere Infos, auch zur Vorstandskandidatur stehen dir / Ihnen alle Vorstandmitglieder und auch der Verfasser dieses Artikels gerne zur Verfügung!

Moitzfeld, im Februar und im Mai 2018

Der "Medienmax" des DGM-Vorstands,
Rainer Schulz (media@moitzfeld-ev.de)

Gesucht: DEIN Bericht, DEINE Story

Werde Festschrift-Autor 2018

Wie wär's, auch mal in unserer Moitzfelder Festschrift zur Kirmes einen Beitrag einzubringen?

Natürlich mit deinem Namen als Autorenvermerk! Aufgerufen sind alle Mitglieder, Moitzfelder und Moitzfelderinnen, Freunde und Partner. Erwachsene, Schüler, Berufstätige, Rentner. Traut euch, es ist ja noch kein Goethe vom Himmel gefallen (aber vielleicht bist DU ja der nächste Star am Literaturhimmel ;-)

Der Bericht sollte i.d.R. auf eine oder zwei Heftseiten beschränkt bleiben, Ausnahmen auf Anfrage. Gerne nehmen wir auch zugesandte Bilder mit auf, wobei hier unbedingt das Urheber- und Copyright zu beachten ist. Zur Orientierung über den Umfang lohnt ein Blick auf unseren Mustertext, der hier als PDF-Datei oder MS-Word-Version zum Download bereitsteht. Das Vorjahresheft aus 2017 (Web-Qualität) ist ebenfalls verfügbar.

Eure Artikel und Berichte machen das Heft lebendig und alltagsnah. Und Dorf-Gemeinschaft bedeutet ja auch, dass die Gemeinschaft bei den Aktivitäten mitwirkt. Daher würden wir uns sehr über redaktionelle Unterstützung freuen. Ein Bezug zu Moitzfeld oder der Umgebung sollte in den Beiträgen vorhanden sein, aber auch sonstige Themen, die von allgemeinem Interesse sein könnten sind möglich.

Zum Schluß noch ein paar Punkte der Spielregeln: Die Festschriftredaktion behält sich kleine Textänderungen oder-kürzungen vor (diese werden dem Autor vor dem Heftdruck vorgelegt). Es besteht kein Anspruch des Autors auf Abdruck der Beiträge, auch eine Auswahl bleibt der Redaktion vorbehalten. Natürlich sind wir auch auf Wunsch gerne beim Texten und Formulieren behilflich.
Und jetzt: Ran an die Feder, ran an den PC... Einsendung ab sofort, spätestens 30. April an media @ moitzfeld-ev.de

Übrigens: Auch über das Werben von Inserenten für unsere Festschrift freuen wir uns! Vielleicht kann man ja den einen oder anderen Gewerbetreibenden für eine Anzeige zu gewinnen...
Ansprechpartner Festschriftredaktion: Rainer Schulz, media @ moitzfeld-ev.de 

DU bist Moitzfeld - WIR sind Moitzfeld!

Moitzfeld pflegen und (mit-)gestalten.

Man kann sich nicht alleine auf Staat, Kommune und Öffentlichkeit verlassen, wenn es darum geht, sein Umfeld zu pflegen und zu gestalten... So geht es auch in unserem Moitzfeld und in unserer Dorfgemeinschaft. Was soll so bleiben, wie es ist? Was sollen wir künftig, kurz,- mittel- und langfristig verändern oder neu anpacken? In jedem Falle müssen wir daran arbeiten, Bewährtes zu erhalten und Neues aktiv anzugehen. Das macht Freude, motiviert, macht aber auch ein wenig Arbeit und braucht helfende Hände, Kopf und Herz. Wenn Viele aktiv mitmachen, erhalten und schaffen wir ein gutes soziales Umfeld und ein liebens- und lebenswertes Moitzfeld.

Viele unserer Aktivitäten im Dorf werden erst möglich durch die bewährten Helferinnen und Helfer - zu einem guten Teil sind dies seit Jahren die gleichen "Moitzfeld-Aktiven", etliche davon sind engagierte Senioren.

Vielleicht fasst sich der eine oder die andere in diesem Jahr ein Herz, und unterstützt helfend unsere Auf- und Abbautrupps, den Kirmesverkauf, oder, oder oder... Ganz gleich, ob Handwerker oder eher beruflicher Schreibtischtäter, alle Altersgruppen, Familien und Jugendliche - jeder ist hier gerne gesehen. Auch bei unseren Versammlungen (z.B. der Jahreshauptverammlung am 14. März) sind rege Teilnahme, aktive Beiträge und sachliches Engagement gefragt. Es müssen nicht immer alle Aktionen alleine vom Vereinsvorstand ausgehen - im Gegenteil: Nur wenn Wünsche und Stimmungen der fast 700 Dorfgemeinschaftler/innen bekannt sind kann ein Organisationsteam entsprechend agieren und reagieren.

... und in "eigener Sache": Wer zur Homepage und zur Öffentlichkeitsarbeit etwas beitragen möchte, z.B. Bilder oder historische Dokumente bereitstellen oder wer Anregungen loswerden möchte, kann sich gerne hierhin wenden: media @ moitzfeld-ev.de

Stöbern auf unserer Homepage lohnt sich:

In den Menues "Dorfgemeinschaft", "Wir" und "Moitzfeld" gibt es für Interessierte und Gäste einige Informationen. - Natürlich auch Infos zur Mitgliedschaft.

Moitzfelder, Mitglieder der Dorfgemeinschaft Moitzfeld e.V., Freunde und Gäste finden hier regelmäßig aktuelle Infos zu Aktivitäten, Berichte zum Leben in Moitzfeld, Termine und mehr.

Für Fragen und weitere Infos: Kontakt